Ziele

Unter dem Namen „Naturschutzgruppe Alta Rhy“ (NAR) besteht ein unabhängiger Verein gemäss Art. 60 ff. Zivilgesetzbuch.

Die Naturschutzgruppe Alta Rhy hat folgende Ziele

  • Förderung des Natur-, Landschafts- und Umweltschutzgedankens
  • Erhaltung und Pflege naturnaher Landschaften und Schutz sämtlicher einheimischer Tier- und Pflanzenarten sowie ihrer Lebensräume
  • Bekämpfung von Neophyten
  • Einflussnahme auf die Landschafts- und Siedlungsplanung im Sinne des Natur- und Landschaftsschutzes

Die Naturschutzgruppe Alta Rhy verfolgt ihre Ziele auf folgenden Wegen:

  • Anregung von landschaftsgestalterischen Massnahmen und aktives Mitwirken an der Umweltgestaltung sowohl ausserhalb als auch innerhalb des Siedlungsgebietes
  • Unterstützung und Förderung von in der Region bestehenden Schutzverordnungen für Landschafts- und Naturschutzgebiete und wenn nötig, aktive Beteiligung an Pflegemassnahmen
  • Aktive Mitarbeit bei Siedlungs- und Landschaftsplaung
  • Organisation und Durchführung von Exkursionen, Arbeitstagen, Vorträgen und Zusammenkünften
    Zusammenarbeit und Kontaktpflege mit öffentlichen Korporationen

Statuten

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Statuten

  1. Zusatz-Traktandum aus HV 2021: Statutenrevision

Die Pandemie hat uns gezeigt, dass wir bezüglich der Durchführung der HV flexibler werden sollten. Deshalb schlagen wir eine Statutenänderung beim Artikel 15 vor. Grundsätzlich aber werden wir die HV, wenn immer möglich, als Treffen durchführen, da uns der Kontakt zu und unter den Mitgliedern sehr wichtig ist. Die Statuten sind auf der Homepage einsehbar.

Artikel 15 neu (Neuerungen sind kursiv  geschrieben).

1 Die ordentliche Hauptversammlung findet jährlich im 1. Quartal statt.

Unter ausserordentlichen Umständen  kann die Hauptversammlung bis längstens  zum 30. September verschoben werden. Die Mitglieder werden über die Verschiebung und deren Gründe bis spätestens am 10 . März informiert.

2 Unter ausserordentlichen Umständen kann der Vorstand anstelle einer Hauptversammlung mit physischer Anwesenheit  entweder eine virtuelle Hauptversammlung oder die Beschlussfassungen und Wahlen auf schriftlichem oder elektronischem Weg durchführen.
In diesen Fällen werden die Art. 17 bis 21 und 24 sinngemäss angewendet.