Abfalltipps


Kompostieren hilft Abfall vermeiden

Die von der KVA eingesammelte Abfallmenge in Diepoldsau beträgt jährlich rund 1050 Tonnen bzw. 180kg pro Einwohner und Jahr. Etwa ein Drittel der im Haushalt anfallenden Abfälle sind kompostierbar (also rund 60kg pro Person und Jahr). Mit einem Kompost kann also ein Drittel der Sackgebühren eingespart werden. In unserem Dorf wird die beachtliche Menge Grüngut von ca. 85kg pro Einwohner und Jahr gesammelt. Durchs Kompostieren wird eigener Dünger und Erde für Zimmer- und Balkonpflanzen oder für den Garten produziert. Es müssen keine teueren Düngemittel gekauft werden, da Sie diese selber produzieren. Mit dem Selber-Kompostieren unserer Abfälle können wir alle etwas für unsere Umwelt tun, denn beim Kompostieren werden ökologische Kreisläufe in der Natur geschlossen, Ressourcen geschont und Energie eingespart.

Kompostier-Tipps

  • Abfälle auf Fingerlänge zerkleinern und Eierschalen zerdrücken
  • Nasse Abfälle vorher abtropfen lassen, Flüssigkeiten gehören nicht auf den Kompost
  • Abfälle locker ins Kesseli füllen, nicht pressen
  • Kesseli mindestens 2-7 mal pro Woche leeren und nicht an die Sonne stellen
  • Die folgenden Abfälle sind ziemlich problemlos kompostierbar:
    • Sämtliche Abfälle aus dem Garten, wie Baum-, Hecken und Strauchschnitt, Rasen und Laub
      Rüstabfälle, verdorbene Nahrungsmittel, Speisereste, Schalen von Zitrusfrüchten können recht gut kompostiert werden
      Abfälle wie Teebeutel, Kaffeesatz mit Filterpapier, Haare oder Federn lassen sich auch gut verarbeiten

Weitere nützliche Informationen zum Thema Kompostieren finden Sie im folgendem Dokument:

Kompost_Info (Quelle: www.kompost.ch)

Abfall vermeiden

Die Hälfte Ihres Mülls besteht inzwischen aus Verpackungen. Durch konsequentes Vermeiden und sorgfältiges Verwerten des Abfalls kann jede/r eine Menge Müll vermeiden.

Hier ein paar ausgewählte Tipps zur Vermeidung von Abfall:

  • Verwenden Sie zum Einkaufen eine Stofftasche oder einen Korb
  • Kaufen Sie nach Möglichkeit unverpackte Produkte
  • Ziehen Sie Mehrweg- und Nachfüllsysteme vor
  • Kaufen Sie keine Wegwerfprodukte wie Einmalrasierer oder –kameras
  • Kaufen Sie keine Batterien! Besser Netzanschluss oder Akkus verwenden

Auf Qualität achten

Achten Sie beim Einkauf von Möbeln und technischen Geräten auf deren Haltbarkeit und Reparaturfreundlichkeit.
Langlebigkeit ist ein wichtiges Kriterium bei Anschaffungen. Kaufen Sie Produkte von guter Qualität. Diese lassen sich auch noch nach Jahren reparieren.

Achten Sie auf regionale und saisonale Produkte

Achten Sie beim Kauf auf regionale Produkte. Damit werden lange Transportwege gespart und sie sind erst noch schmackhafter.
Kaufen Sie Früchte und Gemüse saisonal ein.

Papier sparen

Beschreiben und kopieren Sie Papier beidseitig.
Benutzen Sie Original-Umweltschutzpapier.
Taschentücher und Servietten aus Stoff sind wieder modern.
Kleber „Stopp Werbung“ oder „Bitte keine Reklame“ am Briefkasten anbringen.